Russland erlaubt wieder reguläre Linienflüge nach Deutschland

(Aktualisiert: 7.4.2021) Vom 1. April an soll es nach über einjähriger Pause wieder reguläre Linienflüge zwischen Russland und Deutschland geben. Das hat der Corona-Krisenstab der russischen Regierung bekanntgegeben (Quelle: Regierungs-Webseite, Russisch). Die Bundesrepublik ist damit das erste große EU-Land, zu dem die Grenzen einen Spalt weiter geöffnet werden. Schon in den vergangenen Monaten verkehrten in geringer Anzahl Flugzeuge zwischen Moskau, Frankfurt und Berlin, die offiziell als Cargo- bzw. Charterflüge firmierten. Und einsteigen konnte längst nicht jeder. Anfang April begannen die russischen Auslandsvertretungen in Deutschland nun auch wieder mit der Ausstellung regulärer Einreisevisa.

Visa erteilten die russischen Auslandsvertretungen über ein Jahr lang nur in Ausnahmefällen, etwa für nahe Angehörige in familiären Notsituationen. Nun sollen wieder Einreisevisa "aller Kategorien" ausgestellt werden (Quelle: Generalkonsulat in Hamburg, Russisch). Die Möglichkeiten zur Einreise sind nach wie vor stark eingeschränkt - und vorerst nur auf dem direkten Luftweg aus der Bundesrepublik möglich. Die Einreise von Deutschland ist sowohl Deutschen als auch Ausländern mit ständigem Wohnsitz in der Bundesrepublik erlaubt. Zwingend notwendig ist die Vorlage eines negativen PCR-Tests, der maximal 72 Stunden vor dem Abflug erstellt worden sein darf. Russland-Reisen auf dem Landweg sind vorerst weiterhin nur in wenigen Ausnahmefällen - etwa für Diplomaten - möglich. Auch der Start der eigentlich ab 2021 geplanten E-Visa ist wegen der Pandemie weiter auf unbestimmte Zeit verschoben.

 

In der Anfangsphase wird es zunächst auch weiterhin nur einen äußerst dünnen Flugplan geben: Die Lufthansa verbindet Frankfurt am Main ab April fünfmal pro Woche mit Moskau und dreimal wöchentlich mit Sankt Petersburg. Russische Airlines sollen wöchentlich fünfmal zwischen Moskau und Berlin fliegen und dreimal die Strecke Moskau-Frankfurt bedienen (Quelle: Kommersant, Russisch). Ab Mai kommt die Airline S7 mit Direktverbindungen nach Hannover und Köln/Bonn hinzu. 

 

Zeitgleich mit der Öffnung der Grenzen für Deutsche zum 1. April wurde von Russland aus auch der Linienverkehr mit Usbekistan, Tadschikistan, Syrien, Venezuela und Sri Lanka wieder aufgenommen.

 

Umgekehrt wird es sicherlich auch noch länger dauern, bis gewöhnliche russische Reisende einfach so nach Deutschland dürfen. Wer es schon jetzt irgendwie schafft, über die Grenzen zu gelangen, muss sich natürlich auch weiter an Test-Pflichten und Quarantäne-Regeln halten.


Passend zum Thema in unserem Russland-Blog:

Diese Seite mit Freunden teilen:

Deine Plattform für Reiseinspiration

 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de 

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Reiseblogs.de Banner

Рейтинг@Mail.ru

 

Der Rhein-Wolga-Kanal ist ein privates Projekt.
Страница "Канал Рейн-Волга"  является частным проектом.

 

(c) 2016-2021 Rhein-Wolga-Kanal