"Reisen würden die Hälfte ihres Zaubers verlieren, wenn man nicht darüber erzählen könnte."

Nikolai Prschewalski (1839-1888), russischer Forschungsreisender

 

Tutajew Wolga Russland Тутаев Волга
Tutajew an der Wolga

Rätselhafter Nachbar

Viele Leute interessieren sich für Russland. Nur wenige Deutsche waren schon einmal dort. Einige würden das rätselhafte Riesenland im Osten gerne kennenlernen, sie wissen aber nicht, wie sie das am besten anstellen. Und was sie dort erwartet. Für solche Neugierigen ist dieser Reiseblog gedacht. Gewissermaßen wie ein Kanal, der Rhein und Wolga verbindet...

Plattenbau Russland Solnetschnogorsk
Plattenbau im Moskauer Umland

Mehr als Kreml und Roter Platz

Mit Moskau und St. Petersburg stehen gleich zwei russische Städte auf der Liste der fünf größten Metropolen Europas. Außerhalb der beiden Hauptstädte bleiben ausländische Besucher bis heute eine eher exotische Erscheinung. Trotzdem: Russland zu bereisen war nie einfacher. Auch auf eigene Faust geht das leichter, als viele denken.

Kloster Andrejewka Orenburg
Entlegenes Kloster im Süd-Ural

Keine Neuigkeiten für Russland-Reisende mehr verpassen:




Die neuesten Texte aus dem Rhein-Wolga-Blog:

Schlagbaum runter - Russland macht die Grenzen dicht

Einreiseverbot, Flüge eingestellt, Landgrenzen geschlossen. Machen wir es kurz: Derzeit und bis auf Weiteres führt wegen der Coronavirus-Pandemie für Ausländer kein Weg nach Russland. Für Touristen schon einmal erst recht nicht. Vom 18. März an dürfen keine ausländischen Staatsbürger mehr in die Russische Föderation einreisen - Diplomaten und Personen mit Dauer-Wohnrecht ausgeschlossen. Von diesen Gruppen abgesehen gibt es Ausnahmen nur für Personen, die zur Beerdigung eines nahen Verwandten reisen müssen. Die Regierung verhängte das Verbot zunächst für einen Zeitraum bis zum 1. Mai. Mit einiger Zeitverzögerung zu Westeuropa war in den vergangenen Tagen auch in Russland das öffentliche Leben eingeschränkt worden. 

mehr lesen

Ganz großes Kino - Die besten russischen Spielfilme

Jetzt, wo wir Reiseplanungen wohl fürs erste einstellen müssen und alle viel zu Hause hocken werden, scheint ein guter Moment, nochmal auf unsere Hitliste der besten Spielfilme aus Russland und der Sowjetunion hinzuweisen. Tatsächlich sind viele Filme aus den Studios im Osten künstlerische Meisterwerke. Weder die politische Zensur der Kommunistischen Partei, noch wirtschaftliche Zwänge der Nach-Wende-Zeit vermochten das zu verhindern. Bis heute lohnt ein Blick zurück auf die Filme der sowjetischen Filmstudios: Von der lustigen Komödie bis hin zur unterschwelligen Gesellschaftskritik und großen Dramen gibt es alles, was das Herz von

Kinofreunden begehrt. Hier unsere Hitliste der 15 besten Spielfilme aus Russland und der UdSSR.

Coronavirus: Was Russland-Reisende jetzt wissen müssen

Einreisestempel Moskau Flughafen Scheremetjewo

(Zuletzt aktualisiert am 11.3.) Um die Ausbreitung des Coronavirus in Russland zu verhindern, greifen die Behörden jetzt zu drastischen Maßnahmen. Auch Reisende müssen sich wohl oder übel Gedanken machen, ob sich eine für die nächsten Wochen geplante Russland-Reise noch durchführen lässt. Seit Anfang März gilt ein Einreiseverbot für Staatsbürger von Südkorea und des  Iran. Chinesen erhalten schon länger keine Einreisevisa mehr für Russland, und die über 4.000 Kilometer lange Landgrenze zwischen den beiden Großmächten ist bereits seit Anfang des Jahres geschlossen. Seit die Zahl der Infizierten mit Covid-19 in Europa stark zunahm, drohen jetzt auch Besuchern aus dem Westen ähnliche Maßnahmen. Die Stadt Moskau prescht schon mal vor.

mehr lesen

Nicht nur Lenins - Russlands markanteste Denkmäler

Wer Russland besucht, wird schnell feststellen, dass das Land mit gutem Recht den Weltmeister-Titel im Errichten von Denkmälern für sich beanspruchen könnte. Egal, ob Zaren, Dichtern oder Weltkriegs-Helden - selbst in kleinen Provinzstädten findet es oft eine ganze Vielzahl der verschiedensten Monumente. Manche sind wundervolle Kunstwerke, andere kitschig bis zum Gehtnichtmehr. Nicht alle haben die Irrungen und Wirrungen der russischen und sowjetischen Geschichte überstanden. Bis heute gilt in nahezu allen Städten Russlands die Faustregel, dass sich da, wo ein ein großes Lenin-Denkmal steht, das Stadtzentrum befindet. Der Rhein-Wolga-Kanal stellt eine Denkmals-Hitliste vor.

Kosaken und Aprikosen - Rostow am Don

Ростов-на-Дону

Rostow am Don, Russlands südlichste Millionenstadt, gilt seit jeher als das Tor zur Kaukasus-Region. Insbesondere im 20. Jahrhundert ist die Geschichte nicht gerade sanft mit dem Industrie- und Wissenschaftszentrum umgesprungen. Trotz verheerender Zerstörungen im russischen Bürgerkrieg und im Zweiten Weltkrieg hat Rostow sich einige hübsche Ecken bewahrt. Und wer durch die Straßen bummelt, kann mit etwas Glück sogar echten Don-Kosaken begegnen. Besonders angenehm ist es in der Stadt im Frühling. Während im 1.100 Kilometer nördlich gelegenen Moskau oft noch Schnee liegt, blühen dann am Don schon die Aprikosenbäume. Die Rostow-Unterseite unseres Online-Reiseführers ist jetzt aktualisiert.


Weiterlesen bei befreundeten Blogs