Aeroflot kündigt schärfere Kontrollen beim Handgepäck an

Russlands führende Fluggesellschaft Aeroflot war bislang für einen eher großzügigen Umgang mit dem Übergepäck ihrer Passagiere bekannt. Damit soll allerdings nun Schluss sein: Die Airline kündigte an, restriktiver gegen überzähliges Handgepäck ihrer Fluggäste vorzugehen. Ab

dem 15. Februar solle die Einhaltung der Regeln direkt vor dem Einstieg ins Flugzeug noch einmal geprüft werden, teilte die Fluggesellschaft in einer Presseerklärung mit. Die Freigepäck-Regeln selbst ändern sich nicht. Grund für den Kurswechsel soll die gestiegene Anzahl von Beschwerden sein. Immer häufiger sei es in jüngster Vergangenheit zu Konflikten gekommen, weil die Gepäckablagen oberhalb der Sitze hoffnungslos überfüllt waren. 

Da die Passagiere ihre Taschen und Mäntel dann oft notgedrungen über die Passagierkabine verteilten, sei es auch zu Verzögerungen beim Ein- und Ausstieg gekommen.

In Zukunft will Aeroflot alle Passagiere nun zwingen, überzähliges Handgepäck aufzugeben - und dafür gegebenenfalls auch zusätzliche Gebühren erheben. Tatsächlich sei die Handgepäckmenge in der Vergangenheit meist überhaupt nicht kontrolliert worden, berichtete ein Luftfahrtexperte im Gespräch mit der Moskauer Wirtschaftszeitung "Wedomosti" (Artikel in Russisch)". Um keine Kunden zu verlieren, habe man bisher beide Augen zugedrückt.


Die Regularien der Fluggesellschaft sehen vor, dass das an Bord mitgenommene Handgepäck nicht schwerer als zehn Kilogramm sein darf (15 Kilo in der Business Class). Höhe, Länge und Breite der Gegenstände dürfen in der Summe 115 cm nicht übersteigen. Zusätzlich sind einige Gegenstände in der Passagierkabine erlaubt, die nicht auf das Gewicht angerechnet werden. Darunter fallen unter anderem eine Damenhandtasche, ein Regenschirm, Laptop und Fotoapparat oder Gehhilfen (eine vollständige Aufzählung findet sich hier). Auch eine Einkaufstasche aus dem Duty-Free-Laden wird zusätzlich akzeptiert.

 

Die Bestimmungen von Aeroflot erlauben somit mehr Freigepäck als in Russland gesetzlich vorgeschrieben - und bleiben im Vergleich zu anderen Airlines großzügig. (kp)


Passend zum Thema beim Rhein-Wolga-Kanal:

Diese Seite mit Freunden teilen:

Deine Plattform für Reiseinspiration

 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de 

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

 

Рейтинг@Mail.ru

 

Der Rhein-Wolga-Kanal ist ein privates Projekt.
Страница "Канал Рейн-Волга"  является частным проектом.

 

(c) 2016-2018 Rhein-Wolga-Kanal