Moskauer Metro jetzt mit Lade-Stationen für Handys und Tablets

Die Passagiere der Moskauer Metro müssen sich künftig weniger Sorgen darüber machen, dass die Akkus ihrer Smartphones, Tablets oder Digital-Kameras den Dienst versagen, während sie in der russischen Hauptstadt unterwegs sind. An zunächst 28 der über 200 Stationen wurden Auflade-Stationen installiert, an denen die Fahrgäste mit USB-Stecker oder herkömmlichem 220-Volt-Ladegerät Strom für ihre elektronischen Geräte abzapfen können. "Es ist einfach sehr wichtig, stets erreichbar zu sein", begründete der Moskauer U-Bahn-Direktor laut Pressemeldung die Initiative. Ein Pilotprojekt in zwei Vororten sei erfolgreich verlaufen.

Ähnliche Ladestationen gibt es auch an insgesamt 16 Haltepunkten des Moskauer Eisenbahnrings, auf dem 2016 der Personenverkehr aufgenommen wurde sowie an den Hauptstadt-Flughäfen Scheremetjewo, Wnukowo und Domodedowo.

Wermutstropfen für Touristen ist leider, dass bei der technischen Aufrüstung zunächst fast ausschließlich Metro-Stationen in den entlegenen Plattenbau-Schlafstädten zum Zuge kamen. Lediglich vier zentrumsnahe Stationen, Majakowskaja, Prospekt Mira, Zwetnoi Bulwar und Trubnaja wurden ebenfalls mit einer Ladestation versehen.

Die Moskauer Metro gilt seit Jahren als relativ fortschrittlich, was die Nutzbarkeit mit modernen Medien angeht. Seit 2014 ist im gesamten unterirdischen Streckennetz und in allen Stationen kostenfreies WLAN verfügbar, dass selbst bei schneller Fahrt durch die Tunnel oft erstaunlich gut funktioniert.

Diese Seite mit Freunden teilen:

Deine Plattform für Reiseinspiration

 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de 

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

 

Рейтинг@Mail.ru

 

Der Rhein-Wolga-Kanal ist ein privates Projekt.
Страница "Канал Рейн-Волга"  является частным проектом.

 

(c) 2016-2018 Rhein-Wolga-Kanal