Kaviar, Kamele und Kalmücken: Reisebericht Astrachan und Elista

Indischer Lotos statt Birkenwäldern, Pagoden-Dächer statt Zwiebeltürmen – der äußerste Südosten des europäischen Russlands hält für Reisende so einige Überraschungen bereit. Wo zwischen endlosen Steppen und Halbwüsten die Wolga gemächlich in Richtung Kaspisches Meer strömt, verschwimmen unter der brütend heißen, flimmernden Sommersonne allmählich Europa und Asien. Wer diese Gegend besucht, durch die einst die Reiterheere der Chasaren und Mongolen zogen, dem erscheinen Moskau oder St. Petersburg zuweilen so weit entfernt wie fremde Sterne. Im August 2015 wollten wir unseren Kindern ein wenig von diesem exotisch-anderen Russland zeigen. Ein Bericht über eine Reise mit den Stationen Wolgograd, Astrachan und Elista.