Rhein-Wolga-Blog

Neues aus Russland und auf dieser Seite

FEBRUAR 2018:

Weisheiten des Ostens - Die besten russischen Sprichwörter

Versprochen: Beim Schwatz mit Einheimischen in Russland die eine oder andere Redensart aus dem Ärmel zu zaubern, macht immer mächtig Eindruck. Und das ist noch nicht alles: Kaum etwas lässt so tiefe Rückschlüsse auf die Mentalität der Russen zu wie eine Bekanntschaft mit den unzähligen Sprichwörtern und Redewendungen der russischen Sprache. Wie sich herausstellt, lauten Lebensweisheiten bei Deutschen und Russen zuweilen völlig gegensätzlich. Wer unseren "Crashkurs Russisch lernen in zehn Minuten" bereits erfolgreich absolviert hat, kann hier eine neue Lektion lernen.

mehr lesen

Russische Eisenbahn bietet spezielle Fastenkost

Russland war früher nicht unbedingt das einfachste Reiseziel für Vegetarier, geschweige denn für vegan lebende Zeitgenossen. Doch langsam ändert sich die Situation. Eine Ursache dafür ist auch die wachsende Religiosität vieler Russen, denn die orthodoxe Kirche kennt mehrere strenge Fastenperioden. Während der siebenwöchigen Fastenzeit bis zum orthodoxen Osterfest am 8. April stellt sich die Russische Eisenbahn (RZD) auf fromme Reisende ein: Die Speisewagen der russischen Nachtzüge bieten in dieser Periode auch Fastenkost an, wie das Unternehmen in einer Pressemeldung mitteilte. Die Gerichte der gewöhnlichen Speisekarte seien an Bord der Züge ebenfalls weiter erhältlich, beruhigte das Unternehmen seine auf Fleisch und Sahne erpichten Passagiere.

mehr lesen

Aeroflot kündigt schärfere Kontrollen beim Handgepäck an

Russlands führende Fluggesellschaft Aeroflot war bislang für einen eher großzügigen Umgang mit dem Übergepäck ihrer Passagiere bekannt. Damit soll allerdings nun Schluss sein: Die Airline kündigte an, restriktiver gegen überzähliges Handgepäck ihrer Fluggäste vorzugehen. Ab

dem 15. Februar solle die Einhaltung der Regeln direkt vor dem Einstieg ins Flugzeug noch einmal geprüft werden, teilte die Fluggesellschaft in einer Presseerklärung mit. Die Freigepäck-Regeln selbst ändern sich nicht. Grund für den Kurswechsel soll die gestiegene Anzahl von Beschwerden sein. Immer häufiger sei es in jüngster Vergangenheit zu Konflikten gekommen, weil die Gepäckablagen oberhalb der Sitze hoffnungslos überfüllt waren. 

mehr lesen

Ein Dorf für "Kreuzfahrer" - Werchnije Mandrogi

Im Norden von Russland gibt es unzählige Dörfer, die von den offiziellen Landkarten verschwinden, weil dort keine einzige Menschenseele mehr lebt. Die kleine Ortschaft Werchnije Mandrogi am Fluss Swir hatte dieses Schicksal schon direkt nach dem Zweiten Weltkrieg ereilt. Bei Kämpfen zwischen der Roten Armee und finnischen Besatzungstruppen war das Dorf im Leningrader Verwaltungsgebiet, das vor dem Krieg mehr als 400 Einwohner zählte, vollkommen zerstört und anschließend größtenteils nicht mehr wieder aufgebaut worden. Erst nach der Wende entdeckten geschäftstüchtige Visionäre das Potential dieses Ortes am Fluss zwischen Ladoga- und Onegasee und bauten eine neue Ortschaft für Touristen. Inzwischen stoppen hier im Sommer täglich Flusskreuzfahrtschiffe auf der populären Route von Moskau nach Sankt Petersburg.

mehr lesen